Projektstudie Büelstrasse

2020 / Das kleine und enge Wohnhaus am Waldrand von Sellenbüren ist im Besitz einer Stiftung und trohnt über dem Quartier mit herrlicher Sicht Richtung Süden übers Reppischtal. Das Haus steht seit geraumer Zeit leer. Es stellt sich daher die Frage: Wie weiter? Mit unserer Projektstudie untersuchten wir drei unterschiedliche Szenarien. Die drei Szenarien waren der Verkauf der Liegenschaft ohne weiteren Investitionen, die Renovation des bestehenden Wohnhauses und der Umbau mit räumlicher Erweiterung zu einem vollwertigen Einfamilienhaus. Die angefügten Skizzen zeigen das dritte Szenario mit Umbau und Erweiterung.